Aktuelles

Elternbrief 2019                    

Büchereitaschen

Zur Zeit ist unsere Bücherei wieder regelmäßig geöffnet. Darüber freuen sich die Kinder sehr und sagen Dankeschön den fleißigen Eltern, die das ermöglichen. Es gibt eine Neuerung! Da die ausgeliehenen Bücher manchmal den Weg nicht mit nach Hause gefunden haben, und es dann zu Irritationen bei Eltern und Kindern kam, haben wir rote Baumwolltaschen mit unserem Logo angeschafft. Die Bücher werden nun in diesen Taschen ausgeliehen und müssen auch in diesen Taschen wieder zurück gegeben werden. Sie sind das Eigentum der Kita und nur zum Zwecke des Ausleihens gedacht.

Trommelevent

Am  Mittwoch, den 13.02.2019  reiste der Trommelgeschichtenerzähler Markus Hoffmeister vom Theomobil e.V.  mit zahlreichen Trommeln in die Kindertageseinrichtung und dem Familienzentrum St. Jakobus  und entführte die Kinder in die faszinierende Welt der Religionen und Kulturen. Mit seinen Trommeln erzählte er traditionelle Geschichten, die helfen wollen, diese Welt friedlich miteinander zu gestalten. Der Theologe und Musiker nahm an diesem Tag die Kinder mit auf eine Reise in die Welt der biblischen Geschichten. Zu seiner Trommelmusik erklangen Tänze und Lieder  – und alle trommelten, tanzten und sangen  mit. Auf diese Weise gewannen die Kinder Einblicke in fremde Welten und erkannten, dass das Fremde und Unbekannte eine große Bereicherung für das eigene Leben ist. Um 9:00 Uhr Uhr startete die Auftaktveranstaltung mit allen Kindern und Erzieherinnen, die alle erwartungsvoll positiv stimmte, auf das was noch folgen sollte. In zwei Gruppen erzählte Markus Hoffmeister dann mit seinen Instrumenten jeweils eine Geschichte aus der Bibel und nahm die Kinder durch das Trommeln mit auf eine phantastische Reise.  Dabei wurden wertvolle Botschaften für unser heutiges Zusammenleben auf eine wunderbare Weise weitergegeben. Durch das gemeinsame Singen, Trommeln und Tanzen ließen sich die Kinder mitreißen und machten begeistert mit. Am Nachmittag kam dann das große Finale: Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder, alle waren sie eingeladen, diese unvergessene Trommelreise mitzuerleben. So fand der Projekttag mit bewegenden Rhythmen, Liedern und natürlich vielen Trommeln seinen krönenden Abschluss. Sicherlich wird dieses Ereignis nicht nur in den Köpfen der Kinder unvergessen bleiben. Alle Kinder und das gesamte pädagogische Team sagen dem Förderverein „Dankeschön“, weil er dieses phantastische Projekt erst möglich gemacht hat.

Karnevalszeit

In den einzelnen Funktionsbereichen stimmten wir uns bereits schon ein paar Tage vor dem großen Fest auf Karneval ein.  So kamen am Abend die Kinder geschminkt wieder nach Hause, in der Fiffikusswerkstatt wurde auf Wunsch der Kinder ein Portrait des diesjährigen Prinzenpaares angefertigt, für das Prinzenpaar Plätzchen gebacken und  in der Theaterinsel fleißig getanzt. Die ganze Kita wurde und ist noch immer mit bunten Fähnchen und Luftballons geschmückt.

Karnevalsfeier

Wie immer feierten wir unser großes Karnevalsfest an Weiberfastnacht. Dabei waren in diesem Jahr unsere Kinder wieder aktive Mitgestalter. So entschieden sich die Kinder in einer dafür eigens einberufenen Kinderkonferenz, dass es nach dem Frühstück Kinderschokolade und Weingummi geben sollte, was natürlich bei allen Kindern gut ankam. Im Bewegungsland durfte getanzt werden und wem es zu unruhig wurde, hatte Gelegenheit, sich in einen Funktionsbereich  zurückzuziehen. Und als schließlich der Prinz mit seinem Gefolge zu uns in die Kita kam, steuerte das Fest auf seinen Höhepunkt zu. Schließlich wussten die meisten Kinder noch vom letzten Jahr, dass der Prinz, die Prinzessin und die Damen des Elferrates am Ende Süßigkeiten für die Kinder in die Mitte werfen. Aber bevor es soweit war, tanzten Kinder, Erzieherinnen und der Prinz und sein gesamtes Gefolge zusammen nach einen lustigen Kindertanz. Wir sagen „Dankeschön“ dem Stadtprinzen, seiner Prinzessin, seinen Elferratsdamen.

Fußballprojekt

Nachdem wir dreimal vor verschlossenen Türen standen, haben wir uns dafür entschieden, nicht mehr zur Soccerhalle zu gehen. Ab sofort findet das Fußballprojekt – wenn es das Wetter zu lässt – auf dem Gelände der TraM ( Treff am Mühlenbach)statt.

Morgenlob

Wieder feierten wir mit den Bewohnern und Bewohnerinnen ein Morgenlob. Anschließend trafen wir uns im Foyer und spielten zur Freude aller altbekannte Kreisspiele.

Wald

Endlich ging es mal wieder in den Wald und die Kinder, die dort waren, hatten ihren Spaß. Leider wurde der Ausflug von einem kleinen Unfall überschattet. Ein Kind verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Doch Gott sei Dank konnte es am anderen Vormittag bereits wieder in der Kita spielen.

Waffeln backen

Maja Biermann und Sandra Glanerschulte backten an einem Vormittag zur Freude der Kinder Waffeln. Es bildeten sich lange Schlangen, so dass sich manches Kind sehr in Geduld üben musste. 

Elternabend

„Nein, nein kann allein“ ist der Titel eines Elternabends in Kooperation mit der Familienbildungsstätte Steinfurt und dem Familienzentrum Kinderhaus Astrid Lindgren auf den wir hier an dieser Stelle  hinweisen möchten. Die Referentin Frau Vutz gestaltet diesen Elternabend sehr praxisnah, so dass Eltern viele Tipps mit nach Hause nehmen können. Ein Elternabend, der sich für alle lohnt, deren Kinder damit beginnen oder bereits damit begonnen haben, ihr eigenes ICH zu entdecken.

Ihr Kind in guten Händen

Alle Eltern werden zeitnah die neu aufgelegte Broschüre „ Ihr Kind in guten Händen“ erhalten, auf die sich die Betreuunugsverträge beziehen. Bitte lesen Sie die Broschüre aufmerksam durch. Haben Sie Fragen zu einzelnen Punkte, dann sprechen Sie gerne Doris Ortmeier an. Danke.

Einverständniserklärung

In der kommenden Woche werden wir alle Eltern, die damit einverstanden sind, bitten, mit ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass wir Fotos ihres/ ihrer Kindes/er aus der Kita ohne ihre vorherige Einverständnis für jedes einzelne Bild, auf die Homepage hoch laden dürfen.

Ansonsten beachten Sie unbedingt  unseren Kalender

Die Kommentare wurden geschlossen