Aktuelles

Elternbrief April 2020

Liebe Eltern,

nun ist unsere Kindertageseinrichtung schon seit mehr als zwei Wochen geschlossen. Und mit ihr alle Kindertageseinrichtungen Europaweit. Niemand von uns hätte wohl gedacht, dass wir irgendwann an diesem Punkt stehen werden. Um die Ausbreitung des Corona- Virus zu stoppen, ist diese Maßnahme wohl unumgänglich. Denn nur so kann es vielleicht noch gelingen, dass unser Gesundheitssystem nicht überfordert wird und Menschen, die schwer an dieser Grippe erkranken, gerettet werden können.

Sicherlich ist es für viele Familien eine Herausforderung – in jeder Hinsicht,  Aber vielleicht kann es auch eine Chance sein, neu miteinander zu wachsen. Wir wünschen allen Familien, dass Sie mit ihren Kindern eine gute und wertvolle Zeit verbringen, die sie einander näher bringt.

Und hier noch ein Tipp:

Im Internet gibt es viele interessante Unterhaltungsideen, von Basteltipps, bis hin zu Links mit Hilfe derer man kostenfrei Hörbücher herunter laden kann.

Wir freuen uns alle sehr, wenn wir uns im Kindergarten wiedersehen können, denn das bedeutet, dass die Krise überstanden ist. Bis dahin, bleiben Sie mit ihren Kindern zu Hause und vor allen Dingen bleiben Sie gesund.

Ein kurzer Rückblick auf die Tage bis zum 13 März zeigen die folgenden Fotos.

Soli-Brot- Aktion

Gerade noch rechtzeitig konnten wir die Soli- Brot- Aktion abschließen, wenn auch ohne Trommelevent.  Markus Hoffmeister war so nett und hat für die Familien zu Hause die Trommelreise aufgezeichnet. Den Link dazu haben alle Eltern der katholischen Einrichtungen bereits in einer Mail von Marion Kersten erhalten.

In kleinen Gruppen erarbeiteten wir, dass es viele Menschen auf der Welt gibt, denen das tägliche Brot und ein Dach über den Kopf fehlt. Dafür backten Kinder im Kindergarten aber auch einige Eltern Plätzchen und Brot, was auf dem Markt und nach dem Kleinkinderwortgottesdienst „Kirche mit Kindern“ gegen Spenden angeboten wurde. An dieser Stelle sagen wir noch einmal herzlich Dankeschön  all den fleißigen großen und kleinen Bäcker und Bäckerinnen.

Alle katholischen Kindertageseinrichtungen haben mehr als 5000€ sammeln können. Allen Spendern sagen wir im Namen von MISEROR herzlichen Dank.

Schulkinder

Die Schulkinder erlebten zwei aufregende Nachmittage.

Im Rahmen eines Projektes sprachen die Kinder über unterschiedliche Berufe und wir hatten das Glück, dass wir in einer Eisdiele zu schauen durften, wie Eis hergestellt wurde. Und natürlich musste das Eis am Ende dieses Nachmittages probiert werden…….

Außerdem erlebten sie eine spannende Zeit in einer Bank.

 

Außerdem erlebten sie eine spannende Zeit in einer Bank.

 

Und hier kommen noc ein paar Eindrücke aus dem Alltag:

 

Die Kommentare wurden geschlossen