Sprachbildung

Alltagsintegrierte Sprachbildung

Sprachliche Bildung ist ein grundsätzlicher Bestandteil unserer Arbeit. Seit dem 01.08.2017 sind wir ene sogenannte Sprach-Kita (über diesen Link bekommen sie viele Informationen zu diesem Thema)  Im Vordergrund steht die alltagsintegrierte Sprachbildung. Wichtig ist, dass gelingende Sprachbildung nicht isoliert und losgelöst von der Lebenswirklichkeit der Kinder stattfindet, sondern ganzheitlich (mit allen Sinnen) erlebt wird.

BASIK

Weiterhin sind alle pädagogischen Fachkräfte geschult, um mit dem anerkannten Beobachtungsverfahren BASIK (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungs-Beobachtung in Kindertageseinrichtungen) den individuellen Entwicklungsstand der Sprache eines jeden Kindes einmal jährlich festzustellen, um so Entwicklungsdefizite möglichst früh zu erkennen und ggf. Fördermaßnahmen einzuleiten.

Literacy

n unserer Kindertageseinrichtung nimmt für die Sprachbildung die „Literacy – Erziehung“ einen hohen Stellenwert ein. Literacy steht als Sammelbegriff für alle jene Kompetenzen, welche dazu dienen, Schriftsprache mit all seinen Buchstaben und Symbolen zu verstehen, zu benutzen und zu schreiben.

Literacy-Erziehung ist ein vielschichtiges Geschehen: Die Kinder kommen täglich mit Schriftsprache  in Berührung. In allen  Funktionsräumen gibt es Bilderbuchleisten, auf denen Bilderbücher präsentiert werden, die thematisch zu den Bereichen passen. Alltagsgegenstände sind beschriftet und animieren so unbewusst dazu, erste Buchstaben und Symbole abzumalen und zu lesen. Im Nebenraum der Fiffikusswerkstatt wartet eine Schreibwerkstatt auf die Kinder. Schrift wird auf spielerische Art und Weise interessant.

Wuppi

Die angehenden Schulkinder nehmen einmal wöchentlich an dem Förderprogramm des phonologischen Bewusstseins „ Wuppi“ teil. „Wuppi“ – ein außerirdischer Besucher, der als Handpuppe zu den Kindern kommt, hat Schwierigkeiten richtig zuzuhören und benötigt die Hilfe der Kinder. So werden sie auf spielerische Art und Weise animiert, auf die Aussprache der Wörter zu achten. Dabei bekommen sie z.B. ein Gefühl dafür, wie viele Silben sich in einem Wort verbergen oder mit welchem Anlaut ein Wort beginnt.

Kindergartenbücherei

Weiterhin gibt es bei uns eine „Kindergartenbücherei“. Sie ermöglicht jedem Kindergartenkind donnerstags ein Bilderbuch kostenfrei mit nach Hause zu nehmen, es dort anzuschauen oder es sich vorlesen zu lassen. Bis am darauf folgenden Mittwoch werden die Bücher dann wieder in eine Rückgabekiste zurückgelegt. Diese sehr beliebte Aktion wird durch ehrenamtlich tätige Eltern organisiert und durchgeführt

Die Kommentare wurden geschlossen