Außengelände

Hinter dem Gebäude liegt ein großzügiges naturnahes Spielgelände mit einem alten Baumbestand, der im Sommer viel Schatten spendet. Ende 2015 bis zum Sommer 2016 haben viele Eltern und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unter der Leitung der Garten- und Landschaftsarchitektin Claudia Feldhaus  das Außengelände in ein  naturnahes Spielgelände umgestaltet. Viele Baumstämme – als Mikados  gelegt oder hochkant gestellt – regen nun zum Klettern und Balancieren an. Weidentippis, Sträucher, Hügel und Hecken bieten schon heute viele Nischen und Ecken für ein Rollenspiel. wobei natürlich noch vieles richtig anwachsen muss. Ebenso warten ein  Klettergerüst mit einer Rutschbahn, insgesamt drei Schaukeln, ein großer Sandkastenbereich mit einer Baumstammmulde und einem Matschbecken sowie ein Rundparcour für die unterschiedlichsten Fahrzeuge mit einer Bobbycartankstelle auf die Kinder.

Im hinteren Bereich wurden eine Kräuterspirale, Beete und zwei Hochbeete angelegt Hier wird Gemüse angepflanzt, von den Kindern gehegt und gepflegt und schließlich geerntet und gegessen. Durch die vielen unterschiedlichen Beerensräucher lernen die Kinder verschiedenste Geschmacksrichtungen kennen. Obstbäume runden das Angebot ab.

Weiterhin befindet sich auf unserem Spielplatz ein Bauwagen, in dem Gruppen von bis zu sechs Kindern sich handwerklich betätigen können. Neben dem Hämmern, Sägen, Schmirgeln und Schrauben machen die Kinder hier wertvolle soziale Erfahrungen. Auch Eltern und  Großeltern sind eingeladen, dieses Angebot zu unterstützen.

      

 

Die Kommentare wurden geschlossen